Auslobung: Gerd-Hauser-Preis

Die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. (GRE) verleiht 2018 den Gerd-Hauser-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Themenbereich der thermischen/energetischen Bauphysik. Der Preis würdigt herausragende Dissertationen von überdurchschnittlicher Bedeutung in Theorie und Praxis.

 

Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser (1948 – 2015) agierte mit großem persönlichem Einsatz und Erfolg in den Bereichen Bauphysik, Energieeffizienz im Gebäudebereich sowie nachhaltiges Bauen. Prof. Hauser leitete das Fachgebiet Bauphysik an der Universität Kassel und war hier Mitbegründer des Zentrums für Umweltbewusstes Bauen. 2004 wechselte er nach München und übernahm als Ordinarius für Bauphysik an der TU München auch die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik.

Seine Impulse für die Themen der Gebäudesimulation, Wärmebrücken, Wärmeschutz, Gebäude- Energieeffizienz, Plusenergiehaus, Wärmewende und Innovationen am Bau sind für die Fachdiskussion und die Schwerpunkte der Politik entscheidend gewesen.

Gerd Hauser hat wie kein anderer die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. seit 1978 begleitet und maßgeblich geprägt. Von 1986 bis 2014 war er Vorsitzender der Gesellschaft.

In Erinnerung an seine zahlreichen, im besten Sinn interdisziplinäre Forschungen zeichnet die GRE mit dem Gerd-Hauser-Preis alle zwei Jahre wissenschaftliche Arbeiten von überdurchschnittlicher Qualität aus.

 

Auslober

 

 

 

Zulassungsbereich

Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. (GRE)

Die GRE verfolgt mit der Auslobung das Ziel, qualitativ hochwertige

Forschung und Ausbildung bekannt zu machen und zu unterstützen.

 

bundesweit

Zum Auszeichnungsverfahren sind Arbeiten zugelassen, die

nach dem 01.01.2016 fertiggestellt wurden.

 

Jury

 

Prof. Dr.-Ing.(em.) Gertis

Prof. Dr.-Ing. Andreas Holm

Prof. Dr.-Ing. Anton Maas

N. N.

 

Teilnehmer

 

Absolventen von Hochschulen und Akademien, Doktoranden

 

Art

 

Preise und Awards, Preisgeld in Höhe von € 2.000

Ein Rechtsanspruch auf den Preis besteht nicht.

Der Auslober behält sich vor, den Preis zu teilen.

 

 

Unterlagen

 

Folgende Unterlagen sind der Nominierung in elektronischer Form (pdf-Dateien) beizufügen:

  • die wissenschaftliche Arbeit (Dissertation)

  • eine Zusammenfassung der Arbeit (maximal 5 Seiten)

  • die Begründung für die Nominierung durch die nominierende Professorin/den nominierenden Professor

Die Unterlagen sind zu richten an gre@gre-online.de. Zusätzlich sind alle oben genannten Unterlagen in Papierform einzureichen bei:



Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. (GRE)
Gottschalkstr. 28a
34127 Kassel

 

 

Termin

Einsendeschluss ist der 31.10.2017

Verkündung: 22./23.März 2018

 

Nähere Informationen zum Gerd-Hauser-Preis erhalten Sie auf Anfrage unter gre@gre-online.de oder telefonisch unter 0157 – 5514 6022

 

Die Preisverleihung findet im Rahmen des 12. GRE-Kongress „Vom Mindestwärmeschutz zum Plusenergiehaus – 40 Jahre Gebäudeenergieeffizienz“ am 22./23. März 2018 in Kassel statt.

 

Zurück